Johnnys Biohof

Johnnys Biohof


Seit 1923 gibt es den Hof John im Schmarloh, einem Höhenzug in der südlichen Lüneburger Heide.
Neben Ackerbau und Viehzucht wurden auf dem Hof auch zunächst Feriengäste aus den umliegenden Städten empfangen, die in der romantischen Heidelandschaft Erholung suchten.

Johnnys Biohof: Bild Heiliger Hain
Johns Biohof  Karte
Heute

Heute wird auf Johnnys Hof Milchvieh gehalten nach
Naturland-Richtlinien, Futter für die Tiere wird auf den bewirtschafteten Feldern und Wiesen ökologisch erzeugt.

Kontrollstellen-Code:
DE-ÖKO-006
Johnnys-Biohof-Logo
Bild Johnnys Biohof
Muttergebundene Kälberaufzucht


Eine Besonderheit ist die muttergebundene Kälberaufzucht, die Kälber bleiben bei den Kühen.
Johnnys-Biohof-Kälber
Insektenparadies

Gras, Kleegras und Getreide-Leguminosen bilden die Futtergrundlage. Im Gegensatz zu einem Maisfeld entstehen so riesige Blütenfelder, auf denen sich Hummeln, Bienen und viele andere Insektenarten pudelwohl fühlen.
Johnnys Biohof Kleegras auch für Insekten
Geführt wird der Betrieb von Andreas John, gelernter Landwirt mit über 30 Jahren Berufserfahrung und gewissenhaften Mitarbeitern.
Andreas John im Kuhstall
Johns Hofhund im Kleefeld
Die Südheide

Die leichten Sandböden sind nicht leicht zu bewirtschaften, der anfallende Rinderdung verbessert die Bodenfruchtbarkeit erheblich und sorgt für ansteigende Humusgehalte.
Heidesand im Schmarloh